Sonntag, 6. November 2011

Apfel-Zimt-Torte

3 kg wunderbare Äpfel aus dem Garten galt es zu verwerten!

Mhm... heute gab es bei uns diese wunderbare Torte. Nach diesem Rezept habe ich am Vortrag einen Boden gebacken und am nächsten Tag dann kleingeschnittene Äpfel in Apfelsaft, Zucker und Zimt gekocht und mit Vanillepudding gebunden. Den Abschluß bildete eine Schicht Sahne ohne weiteren Schnickschnack (außer ein bißchen Vanillezucker).

Wer gar nicht so auf Apfelkuchen/Obstkuchen steht, dem kann ich noch dieses Rezept (von mir gibts kein Foto) ans Herz legen. Einzig bei der Backzeit bin ich mir nicht so sicher, der Kuchen war noch recht blaß. Schmeckte aber eher hintergründig nach Apfel und mehr nach wunderbaren Walnüssen! Ich bin ja Nussliebhaberin.

Kommentare:

  1. Sie sieht zum Anbeissen aus, Deine Torte. Ganz großartig! Hach, da hätte ich auch gern ein Stückchen von probiert. ;-)

    Noch einen schönen Sonntag-Abend wünscht

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ist das auf dem Kuchen etwa Baiser? Wunderbare Idee :)

    Liebe Grüße,
    Janneke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...