Mittwoch, 3. Oktober 2012

Me made Mittwoch - Einheitskleid/Einheits-Kleid?

Auch ich bin schließlich dem Ruf des Knotenkleides (Onion 2022) gefolgt. So viele haben es gezeigt und es hat an allen Figurtypen und in allen Variationen toll ausgesehen.
Dank Zapperlotts Anleitung für den neuralgischen Teil des Kleides (aka der Knoten) ging mir das Nähen ganz gut von der Hand. Mein Jersey ist wieder der gemusterte von diesem Shirt. Ein idealer Stoff für Jersey-Nähanfänger wie mich, denn die Musterung macht Nähfehler praktisch unsichtbar. Diesmal habe ich eine andere Stichart als beim Shirt genommen und bin deutlich besser zurechtgekommen. Nichts hat sich verzogen, aber mir erscheinen die Stiche zu weit auseinander (man sieht das allerdings nicht). Direkt mit der Overlock zusammennähen wollte ich wegen der Passform lieber noch nicht. Beim nächsten Mal würde ich aber direkt "overlocken".

Was mich stört ist diese "Falte" (wie nennt man sowas?), die sich in der Mitte bildet. Man sieht dadurch von der Seite immer ziemlich schwanger aus. Da würde ich beim nächsten Mal am Schnittmuster oben an der äußeren Kante etwas wegnehmen und hoffen, dass sich diese Falte dann nicht mehr bildet.

Wo ich nochmal ran muss ist die Rückseite. Statt Kräuselungen habe ich kleine Abnäher gemacht, die ich aber noch vergrößern muss, denn es beult noch (sieht man hier glücklicherweise nicht, die Musterung ist da wirklich günstig).
Einen Unterrock benötige ich für dieses Kleid. Man sieht ein bißchen, wie durchsichtig es ist.

Okay, bisher habe ich nur Oberteile gezeigt. Meine gewohnte Ablagestelle für die Kamera funktioniert bei einem Kleid nicht - Die Füße fehlen!
Also einen neuen Kameraplatz suchen:
Okay, die Füsse sind nicht ganz mit drauf. Aber Ihr könnte mir sicher schonmal sagen, wie Ihr die Länge findet? Ich bin nicht besonders groß und habe den Saum nur fürs Foto gesteckt.








Wer mehr Me-Made-Kleidung sehen möchte, der ist auf der neuen Me-Made-Mittwoch Seite richtig. Die Arbeit teilen sich jetzt Catherine, Juli, Julia, Lucy, Meike, Melleni und Wiebke. Vielen Dank für den neuen Me-Made-Mittwoch!

Kommentare:

  1. dein knotenkleid finde ich richtig toll!
    zur falte: darüber hatte ich gerade am wochenende mit ein paar freundinnen gesprochen. ich glaube die ist immer da. wegen dem knoten? da müsste ich mal mich in den schnitt vertiefen. aber ich finde die falte ehrlich gesagt nicht schlimm.
    die länge finde ich persönlich gut, ist aber auch geschmacksache.
    jetz habe ich dir aber nicht wirklich geholfen, ne?
    glg, andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde das Kleid einen Ticken kürzen, sodass man fast das Knie sehen kann.

    Ansonsten: Sieht super aus!

    AntwortenLöschen
  3. Da ich demnächst auch mal diese Knotenkleid nähen möchte, danke ich dir für die ausführliche Beschreibung. Die Abnäher im Rücken sind sicher ne gute Idee.
    Dein Kleid gefällt mir auf jeden Fall sehr! Ich würde es auch in Kniehöhe enden lassen, Du hast schlanke Beine, von den man noch etwas mehr sehen kann :-)
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid gefällt mir gut. Ich mag es bei dem Schnitt auch nicht, dass ich von der Seite wie schwanger aussehe und vorn die Falte entsteht. Also hab ich bei meinen Kleidern immer ordentlich was in der Taille (also ab der Unterbrustnaht bis zur Hüfte) weggenommen (fast 5 cm je Seite). Dann wird es etwas enger und sitzt bei mir deutlich besser. Die Falte ist dann zwar noch da, fällt aber nicht mehr so auf. Ich finde dein Kleid könnte noch ein kleines Stück kürzer sein.

    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  5. Nönö, schwanger sieht das einfach nicht aus. Ist halt der (bequeme) Schnitt!
    Ich fände dieses Kleid wahrscheinlich 2-3cm kürzer noch etwas gefälliger. Hast du es schon mal etwas kürzer abgesteckt?
    LG, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da so viele für "kürzer" sind, werde ich das mal probieren.
      Mich störte auch den ganzen Tag, dass der Stoff so leicht ist. Der Jersey ist wirklich extrem dünn. Da überlege ich schon, ob ich nicht eine Borte aufnähen soll, um den Rand zu beschweren (quasi als Bleiband für Röcke (-: ).

      Löschen
  6. ich würd's auch ein bisschen kürzen :) mit passendem Unterrock oder -Kleid wird es bestimmt ein Lieblingsteil. sieht toll aus!

    liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Das Kleid ist richtig schön, aber ein bisschen kürzer fände ich es auch ein bisschen besser...

    Die Falte hatte ich bei meinem ersten Knotenkleid auch, aber bei den folgenden habe ich dann beim Annähen des oberen Vorderteils die beiden Knotenseiten ein paar Milimeter überlappen lassen, danach gabs keine Falte mehr. Ist nicht ganz einfach zu beschreiben und auch ein bisschen frickelig zu nähen, direkt mit der Overlock geht das bestimmt nicht...

    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde es schön so, wie es ist. Kürzer geht auch. Die Falten in der Mitte finde ich auch gut. Genau die hab ich bei meinen zwei Knotenkleidern vermisst (von Schnittquelle). Ich finde, dadurch strahlt der Stoff von der Mitte aus so sternförmig in alle Richtungen (mache ich mich verständlich?)
    LG Judy

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...