Sonntag, 9. Dezember 2012

Sonntagssüß - Plätzchen zum 2. Advent

An diesem 2. Advent gibt es "selbst in den Ofen geschobene" Plätzchen:

Erdnußbutteröhrchen
Die Idee ist aus der Laviva (Dezemberausgabe). Ich schreibe "Idee", weil es gar kein richtiges Rezept ist. Man nehme: ein Glas Erdnußbutter, eine Packung Blätterteig und etwas Zucker.

Ich habe ein 250g-Glas mit Erdnußbutter "Crunchy" und eine 270g-Packung Blätterteig (24x40 cm) verwendet. Den Blätterteig nimmt man am besten ein paar Minuten vorher aus dem Kühlschrank und die Erdnußbutter kann man gut in der Mikrowelle anwärmen. Sie wird dann flüssig und läßt sich leichter verteilen.
Wenn man dann von den langen Seiten her aufrollt, werden die Öhrchen kleiner. Die Rolle dann fest in Folie wickeln und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen (dann läßt sich die Rolle später viel einfacher in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Lecker ist dann nochmal ein bißchen Zucker obendrauf.).

Ab in den Ofen, dabei die Packungsaufschrift beachten und die Öhrchen nicht zu dunkel werden lassen.



Zimtplätzchen
Ich wollte unbedingt meine neuen Tassenkeks-Ausstecher (Danke Kathrin!) ausprobieren und habe mir daher fertigen Zimtsternteig gekauft.
Die zweite Hälfte des Teiges habe ich zu Zimtstangen verarbeitet und werde sie noch in weiße Kuvertüre tauchen.


Dazu eine heiße Tasse schwarzen Tee mit etwas Milch
und zwei leuchtende Kerzen.
Einen schönen 2. Advent!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...