Dienstag, 28. Februar 2012

Freunde werden!?!

Ganz langsam werden wir uns sicher anfreunden. Trotz einiger Kulturschocks. Mit Veränderungen kann ich nicht gut umgehen und werde also ein paar Wochen brauchen.

Denn bisher habe ich unelektronisch genäht und war grundsätzlich sehr zufrieden. Nur funktionierten in letzter Zeit viele Stiche nicht mehr. Ich schätze da ist mir irgendwann die Nadel zu fest auf irgendein Teil geknallt und nun ist etwas verbogen. Und nun nach etwa 8 Jahren (Kaufpreis waren damals etwa 90 Euro) dachte ich erstmals an das Aufrüsten. Auch, weil ich so ohne Elektronik mit den Knopflöchern auf Kriegsfuß stehe (hm, morgen hole ich meine KamSnaps-Zange von der Post ab, schlechtes Timing). So arg doll aufgerüstet habe ich nun auch nicht. Mehrere hundert Euro zu investieren ist nicht so meins. Einen Porsche benötige ich nicht. Mir wäre da eigentlich eine alte Industrienähmaschine am liebsten. Die sind allerdings auch nicht gerade billig.

Nun piepst es also und statt flott am Rad zu drehen muss ich mehrmals drücken und nach dem Aus- und Einschalten alle alten Einstellungen wieder neu einstellen. Hmhm.
Dazu hält die Nadel brav oben oder unten an. Aber leider nicht genau dann, wenn ich den Fuß vom Pedal nehme. Auch irgendwie komisch.
Die Stichplatte hat dafür endlich viele Markierungen. Meine alte Nähmaschine ist damit nur spärlich ausgerüstet.


Mit dem Me-made-Mittwoch oder Upcycling-Dienstag wird es daher wohl erstmal nichts. Wir beschnuppern uns vorsichtig!

Sonntag, 26. Februar 2012

Sonntagssüß - Gekaufte Kekse und tolle Knöpfe

Bei mir kam passend zum Wochende eine neue Ladung Knöpfe an. Viele superschöne Holzknöpfe!
Diese versüßen mir meinen Sonntag, denn sie laden zum Sortieren ein. So gibt es bei mir zu einer Tasse Tee heute nur ein paar gekaufte Kekse.

Ich bin eigentlich ja gar kein Kekskrümler, sondern eher eine Kuchenpickerin:
Die Initiative Sonntagssüß wird heute ein Jahr alt! Ich gratuliere den Veranstalterinnen Nina, Katrin und Julie ganz herzlich und bin nächste Woche sicher wieder mit einem "richtigen" Süß dabei!
Mehr "richtiges" Sonntagssüß gibt es auch heute wieder auf dem Board zu bewundern.

Mittwoch, 22. Februar 2012

Me made Mittwoch - graues Shirt aus Sweat

Der Schnitt ist aus der Burda 05/2011. Ich hatte das Modell 102 schon bei Andrea bewundert und mir dann das Heft beiseite gelegt. Mein "Material" ist ein uraltes Sweatshirt aus Familienbesitz und da man ja über all "Distressed-" oder "Used Look" für teures Geld erwerben kann, mache ich mir meinen einfach selbst.
Armausschnitte und Halsausschnitt blieben offenkantig. Ich habe ein ganz schmales Schrägband einfach darübergesteppt. Die Armausschnitte sind so auch nicht original. Nach dem Grundschnitt hatte ich richtige Flügelchen und die musste ich durch kleine Falten bändigen.
Klar, kein Schlankmacher. Aber dadurch auch sehr bequem im Alltag.

Hier noch ein aktuelles Bildchen von den Rändern nach dem Washchen (mit Unterziehshirt drunter):
Diese Woche sammelt Meike von Crafteln. Nächste Woche dann wieder bei Catherine von Cat-und-Kascha.

Montag, 20. Februar 2012

Und worauf sitzt ihr gerade so?

Mein Schreibtischstuhl ist ein klassischer "Chefsessel". Die gibt es ja eigentlich nur in Schwarz und ich hatte damals darauf geachtet Leder zu kaufen und trotzdem einen günstigen Sessel zu finden... Na, die Kombination tuts nicht wirklich: Das Leder ist verschlissen und meine kreativen Aktionen haben auch schon Spuren hinterlassen (mit den Fingern voll Acrylfarbe habe ich den Sessel kurz zur Seite drehen müssen...).
Einen neuen Schreibtischstuhl kaufen? Naja, wirklich schön sind die ja alle nicht und Größe und Wippmechanismus passen wirklich gut zu mir. Neulich im Supermarkt bin ich dann Schurwollunterbetten begegnet und habe mir gleich eine Packung gekauft (übrigens 14,99 € für 140 x 200).
Das Schnittmuster ist mit Zeitungspapier vom Sessel abgenommen und dann viel die Daumen gedrückt. Ein bißchen zippelt es schon noch hier und dort. Aber insgesamt bin ich zufrieden.
Ich sitzte nun warm und kuschelig. Und ihr?

Sonntag, 19. Februar 2012

Sonntagssüß - Quark-Grieß-Küchlein mit Ananas

Ja, richtig. Ich wiederhole mich! Diese Küchlein habe ich schonmal hier (mit Link zum Rezept) gezeigt. Doch Gutes setzt sich eben immer wieder durch!
Diesmal mit Ananas aus dem Glas als Beilage. In den Teig habe ich die Ananas lieber nicht gemischt, denn Milchprodukte und Ananas vertragen sich nicht so gut.

Dieses Sonntagssüß passte wunderbar zu den warmen Sonnenstrahlen, die durch das Wohnzimmerfenster auf den Eßtisch fielen.

Mehr Sonnttagssüß gibt es hier zu sehen und gesammelt wird hier.

Es ist eindeutig Karneval!

Mein Fotoversuch scheiterte. Ich war zu langsam. Darum hier ein Artikel mit besserem Bild (vom letzten Jahr).
Denn am frühen Morgen sind hier schon einige Gruppen mit ihren Festwagen vorbeigekommen. Irgendwie müssen die ja zum Startpunkt ihres Umzuges. Natürlich in voller Lautstärke und wundervoll kostümiert.
Seit Donnerstag heißt es auf den Anzeigetafeln der Straßenbahnen auch nicht mehr "Sofort"(wenn die Bahn gleich um die Ecke kommt), sondern "De Zoch kütt".
 
Ich finds toll!

Dienstag, 14. Februar 2012

Süße Kuchenschachteln

Diese leckeren Kuchenstücke gibt es bald im Dawanda-Shop von The Cute Army als Bastelbogen. Ich hatte ein quentchen Glück und durfte die niedlichen Schächtelchen probebasteln. Fix war der Bastelbogen in meinem elektronischen Briefkasten und ich habe sofort losgelegt. Ein Probeteil auf normalem Papier, denn 120g-Papier musste ich mir erst besorgen:
Superleicht auszuschneiden und zusammenzukleben!

Was man damit anfangen kann? Süße Kleinigkeiten verschenken!
Passend zu Sorte des Kuchenstückes (Karamel) habe ich die Schachtel mit Sahnebonbons und dem dazugehörenden Likör gefüllt. Ein Kerzchen dazu (der Bastelbogen liefert schon eine Papierkerze mit, ich habe jedoch eine kleine Geburtstagskerze verwendet) und man hat ein Set, um sich im geeigneten Moment einfach mal selbst zu feiern.
Auch die Rückseite ist liebevoll gestaltet!

Ich habe 4 Kuchenstücke zurechtgemacht, die auf dem direkten Weg in die Geschenketüten des nächsten Kreativ-Brunchs wandern!
Danke Sandra!

Sonntag, 12. Februar 2012

Sonntagssüß - Schokobrötchen

Heute gab es superleckere Schokobrötchen. Schon beim Bäcker sind diese beim Favourit und heute noch warm, nach diesem Rezept, ein Traum!
Ich habe 100g Dinkelvollkornmehl untergeschummelt und weniger Zucker (100g) genommen. Die Zuckermenge würde ich beim nächsten Mal noch etwas mehr reduzieren.

Es sammelt heute lingonsmak und mehr Sonntagssüß gibt es hier zu sehen.

Mein Einkauf bei Pedilus Flohmarkt

Um sich ihren großen Wunsch, den Kauf einer Stickmaschine, zu erfüllen hat Pedilu einen kleinen Flohmarkt veranstaltet und Bastel- und Handarbeitsmaterial zum Kauf angeboten. Ihr kennt das bestimmt auch: Man probiert einiges aus und das oft nur ein einziges Mal und dann liegt das Material jahrelang herum.
Ich konnte ein Stickbuch und eine zitronengelbe Tasche erstehen. Ich bleibe beim Handsticken! Ich liebe die Langsamkeit und die Individualität. Ausserdem mag ich es schlicht, daher bleibt die Tasche unverziert (-:

Mittwoch, 8. Februar 2012

Gewinnauslosung

Bei strahlendem Sonnenschein, und unter den Augen der Fliegenpilzchen Glückslaterne, fand die Gewinnauslosung statt.

Bei gerade zwei Teilnehmerinnen fand ich den RandomGenerator etwas überdimensioniert und habe mich für das gute alte Würfelverfahren entschieden:
1. Kommentar = ungerade Augen
2. Kommentar = gerade Augen

UUUUUnd Trommelwirbel!

Pedilu darf sich über den geblümten Button aus dem Hause Creatures by Lindsch freuen.
Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit!

Montag, 6. Februar 2012

Gelenk-Schraubstock???

Das stand jedenfalls auf der Verpackung des Päckchens. Innendrin waren diese hübschen Kleinigkeiten von Frida-Fliegenpilzchens-Gewinnspielgewinn. Für die Lampions habe ich schon besondere Plätze im Auge, die Retrostoffe werden erstmal sorgsam verwahrt und sparsam verwendet. Das Tässchen und das Kerzchen kommen zur Kältewelle gerade recht. Auch nach Weihnachten muss die Kerzensaison noch nicht vorbei sein!

Sonntag, 5. Februar 2012

Sonntagssüß - Waffeln

Bei diesem frostigen Wetter sind mir warme Süßspeisen lieber als ein Kuchen. Vor zwei Wochen war es Grießbrei, heute fluffige Waffeln und morgen vielleicht Pfannkuchen?
Aber erst einmal zurück zu den Waffeln. Mein Waffeleisen nutze ich heute erst zum zweiten Mal, denn meistens ist mir ein Kuchen lieber. Backen geht einfach schneller! Doch hin und wieder müssen es trotzdem Waffeln sein. Das muss so ein Kindheitsdingen sein: Es duftet herrlich und diese warmen, weichen Waffeln sind ganz schnell gegessen. Man fühlt sich gleich wieder sicher und geborgen.
Mein Rezept ist von hier und eines, wo man nicht noch die Eier trennen und später geschlagenes Eiweiß unterheben muss. Ich finde die Waffeln sind trotzdem fluffig und köstlich!

Gesammelt wird diese Woche beim Fräulen Text und zu sehen sind dann alle hier.

2. Kreativ-Brunch - Verkauf der Prototypen und Muster

Auch nach diesem Kreativ-Brunch habe ich einige Prototypen abzugeben. Zum Beispiel diese hier:
Ansteckschleife aus Leder auf DaWanda
Mini_logo

Entdeckt auf DaWanda

Von: naelgo

Ansteckschleife aus Leder

DaWanda Shop-Widget
Valentinstag Schlüsselanhänger Herz auf DaWanda
Mini_logo

Entdeckt auf DaWanda

Von: naelgo

Valentinstag Schlüsselanhänger Herz

DaWanda Shop-Widget

Den Shop SchoenGedoen habe ich extra für die Artikel aus dem Kreativ-Brunch eingerichtet, da sie in meinen .MORGENSCHOEN.-Shop nicht passen. Ihr findet dort also Artikel aus Leder (Schlüsselanhänger und/oder Anstecker).

Freitag, 3. Februar 2012

2. Kreativ-Brunch - Stofftäschchen

Vier Stofftäschen in ganz unterschiedlichen Stoffen hatte ich vorher genäht. So unterschiedlich wie meine Gäste. Bisher ist die Rückmeldung positiv, ich scheine die Geschmäcker getroffen zu haben (-:
Der blaue Stoff stammt von einem Matratzenstoff-Musterbuch, der grüne war mal ein Vorhang und die vorderen beiden hatte ich bei einem Gewinnspiel von Limetrees gewonnen.

Mittwoch, 1. Februar 2012

2. Kreativ-Brunch - Tee aus getrockneten Blättern

In jedem Beutel steckte auch ein Pröbchen getrockneter Brennesselblätter von Myriam. Sie ist in Oberhessen geboren und die Natur und alles was dazu gehört, wie z.B. gesunde Ernährung, haben für sie eine große Bedeutung. Aus diesem Grund liegt es ihr auch am Herzen und macht ihr große Freude verschiedene Lebensmittel selbst anzubauen und zu verarbeiten. Natürlich alles OHNE Chemie!
Sie läßt uns daran teilhaben und betreibt den Dawandashop HAUSgemacht. Dort erhaltet ihr getrocknete Kräuter und diverse Honigsorten.
Sehr gut gefallen hat mir auch ihr ShopCREATIV. Dort vertreibt sie handgebatikte Schals oder verzierte Holzartikel.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...