Sonntag, 30. November 2014

Sonntagssüß - Mini-Guglhupf


Diesen Sonntag gibt es einen süßen Kuchen aus meiner neuen alten Keramikbackform (Die hätte ich ja gut mal zeigen können *tz*). Der Guglhupf wurde durch Apfelmus und Joghurt sehr fluffig und saftig und den Guß mag ich ausnahmsweise sehr! Mir sind sonst nur zitronige Puderzuckerglasuren bekannt, die mir nicht wirklich schmecken. Dieses Rezept beinhaltete eine Glasur mit gebräunter Butter.


Das Rezept kommt von Dani von Klitzeklein (die Kuchengöttin). Gefunden habe ich den Kuchen über Fräulein Ordnung.


Pecannüsse gab es beim örtlichen Lebensmittelladen nicht, daher kommen Walnüsse zum Einsatz. Obwohl es nicht im Rezept steht, habe ich auch welche mit in den Teig gegeben.
Ich habe auch nur die Hälfte der angegebenen Menge angerührt und eine klitzekleine Guglform und eine kleine Springform (diese nicht ganz voll) benutzt.

Dienstag, 25. November 2014

Creadienstag - Kabelsammler

Die ersten kleinen Weihnachtsgeschenke sind schon fertig, denn nach der Lektüre von Nähmaries Post musste ich die Idee direkt nacharbeiten:


Kabelsammler aus Leder und KamSnaps. Das Kabelende wird durch zwei Löcher geschoben und so geht nichts verloren.


Ich hatte alles da und konnte so leicht nachbasteln. Filz kann ich mir als Material auch gut vorstellen. Der ist leichter zu bekommen und tierfreundlicher.

Wie steht es bei Euch mit der Weihnachtsgeschenkeproduktion? Wer noch ein paar Ideen benötigt, im letzten Jahr habe ich am Adventsbasteln der Kuchenbude teilgenommen. Meine Ideen findet ihr hier.


Mehr Creadienstag gibt es hier.

 

Dienstag, 23. September 2014

Creadienstag - Häkeldecke Popcornblume

Damit der September nicht so ganz ohne Post zuende geht, habe ich ein paar Fotos von meinem aktuellen Häkelprojekt gemacht:


Ich nenne dieses Häkelmuster "Popconblume" und die Anleitung könnt ihr hier finden. Anazard malt die Anleitungen immer sehr sorgfältig in Häkelschrift auf. Fertig sieht ihre Decke so aus. Für die Blütenblätter häkelt man zwölf "Popcorns" und so entsteht ein sehr dreidimensionales Muster.


Bei mir dauert es bis zur fertigen Decke noch. Die ersten Achtecke habe ich wieder voneinander getrennt und häkle sie nun doch auf der Rückseite zusammen, das sieht ruhiger aus (betont die Achtecke allerdings überhaupt nicht).
Auf ihrem Blog könnt ihr viele schöne Häkelanleitungen finden!

 


Mehr Creadienstag gibt es hier.

Mehr Häkel-Ideen bei der Häkel Liebe September.


 

Donnerstag, 14. August 2014

RUMS - Bestickte Handyhülle


Schon länger wollte ich gerne eine praktische Schutzhülle mit etwas DIY-Flair haben. Gerade richtig kam da ein Posting über Handyhüllen mit Kreuzstichmuster. Für ein seeeehr bekanntes Mobiltelefon gibt es Kunststoffhüllen mit entsprechendem Lochmuster zu kaufen, für mein Telefon jedoch nicht.
Ich ließ mich also von der Anleitung von "weelittlestitches" inspirieren, fertigte eine Schablone aus Papier und schnitt dann mein Gewebe erstmal grob zurecht. Die Kanten und Aussparungen verfestigte ich vorher mit Sekundenkleber (oder Spezialkleber gegen Ausfransen: Fr*y Check) und schnitt erst dann Aussparungen und den Umriss sauber aus. Ein kleines Cuttermesser ist dabei sehr hilfreich.


Dann folgte nur noch ein kleines Kreuzstichmuster*. Gerade so klein und links am Rand, finde ich es richtig schön unperfekt!
Okay, das ist nicht poppig bunt, denn die Hülle ist nicht glasklar, sondern milchig. Doch mir gefällt die Struktur des Grundgewebes auch schon sehr gut.

Vielleicht probiert das ja noch jemand aus?
Mehr RUMS gibts hier!
 
*Gebt acht, dass Ihr hier nicht die falsche Seite bestickt. Durch die runde Lautsprecheraussparung waren Vorder- und Rückseite vorgegeben.

Dienstag, 22. Juli 2014

Flohmarktfund - Blaugrünes Glas

Ganz unerwartet, gegen Ende des Flohmarktes, ein Glücksfund. Sicher nicht für jede/n.


Ein Glasschweinchen... ein Sparschweinchen.
Ob es wohl mal einen Korken für die Nasenöffnung gab?


Bei näherem Hinsehen erkennt man sogar Borsten. Vielleicht ein Wildschweinchen?

Die Blumen im Hintergrund stammen von meinem Balkon.


Dienstag, 15. Juli 2014

Creadienstag - Deko aus Strohhalmen


Nachdem die beliebten Papierstrohhalme (Paperstraws) im Gebrauchstest eher durchgefallen sind (Trinkt irgendjemand da wirklich draus?), heute nun eine vielleicht sinnvollere Art der Verwendung.


Ich habe jeweils sechs Halme in der Mitte geteilt und mit Garn zu Oktaedern verbunden. Die Idee ist nicht von mir, gefunden habe ich sie als "Straw Diamonds" bei Luzia Pimpinella. Gefertigt hat Sie ihre Ornamente nach Elsie Marleys Anleitung. Hübsch finde ich deren Girlande aus echten Strohhalmen, wie man sie von Weihnachtsdeko kennt.





Mehr Creadienstag gibt es hier.







EDIT 21.07.14: Dieser Post ist nun auch bei der Summerkids Linkparty - DIY für Kids eingetragen, nachdem mich Steffi so nett eingeladen hat. Herzlich Willkommen!

 

Donnerstag, 19. Juni 2014

RUMS - Sommersandalen

Der Sommer kommt hoffentlich bald zurück und beglückt uns mit ein so einigen Sommerwochen. Das dazu passende Schuhwerk für Ausflüge habe ich fertig:


Die Riemchen habe ich mit Perlgarn umwickelt und trage nun quasi Freundschaftsbänder an den Füßen!


So ganz ehrlich, Sommerschuhe ohne Fußbett gehen bei mir nicht. Jedenfalls nicht, wenn ich nicht nur dekorativ herumsitzen soll.
Wahrscheinlich umwickle ich auch noch ein paar Armreifen.
Mehr RUMS gibts hier!

Dienstag, 3. Juni 2014

Flohmarktfund - Schlüsselkasten

Wenn die Zeit knapp ist und ich es samstags nicht zum Flohmarkt schaffe (oder es regnet), gönne ich mir schonmal einen virtuellen Flohmarktrundgang durch Kleinanzeigenportale. Hin und wieder gibt es da richtige Flohmarktglücksfunde.
So ist es erst kürzlich gewesen, doch schon beim Abholen bemerkte mein Begleiter: Oh, der Kasten würde aber gut zu meinem Schreibtisch passen.

Tja, fand ich auch:


Der sorgfältig hergestellte Holzkasten mit umgebogenen Nägeln als Halterungen und schöner Nummerierung (Prägeband!) hängt nun über einem schönen alten Schreibtisch und wird in Zukunft kleine Schätze beinhalten:


Dafür habe ich in einer anderen Anzeige noch zwei schöne Setzkästen gefunden. Die bleiben dann aber wirklich bei mir!

Donnerstag, 8. Mai 2014

RUMS - Hosenschnitt

Diesen Post verlinke ich bei RUMS und der Inhalt könnte passender nicht sein, denn in dieser Linkliste dürfen jedwede selbstgemachte (handgearbeitete) Dinge verewigt werden, die man nur für sich gemacht hat.


Dieser unscheinbare Stapel Papier wird nur von mir nutzar sein, denn es ist ein Hosenschnitt, genau nach meinen Maßen erstellt. Am vorletzten Wochenende habe ich dazu einen zweitägigen Schnittkonstruktionskurs besucht und das Ergebnis liegt nun hier.


So ein Kurs beginnt mit etwas Theorie und dem Zeichnen eines Grundschnittes für die Größe 38 auf Papier im Maßstab 1:4. Danach wurden wir Kursteilnehmer vermessen und zeichneten unseren Grundschnitt in Originalgröße auf Packpapier (äh.. wie ging das gleich nochmal...?!?). An verschiedenen Punkten flossen dort "körperliche Besonderheiten" mit ein.


Darauf folgte jeweils ein Nesselmodell und gemeinsame Überlegungen zur "Verbesserung", wobei das ganz individuell sein kann. An das Hosen nähen habe ich mich nie rangetraut, die Angst vor einem schlecht sitzenden Ergebnis war zu groß. Faszinierend dann jetzt, wie schnell so ein selbst konstruierter Schnitt passt!


Nun muss ich ihn nur noch nähen, den Hosenschnitt nur für mich!

Wie ich von den anderen Teilnehmerinnen gehört habe, sind solche Kurse rar gesät. Ich war im Modelabor zu Gast und habe mich dort sehr wohl gefühlt. Der Kurs ist mit vier Teilnehmerinnen sehr individuell und das gegenseitige Feedback war sehr konstruktiv.

Sonntag, 27. April 2014

Sonntagssüß/Sonntagskuchen - Bananenkuchen


Als Sonntagssüß präsentiere ich heute einen Finnischen Bananenkuchen. Das Rezept entdeckte ich bei Steph, der MiniMatriarchin. Der Kuchen sollte eigentlich schon vor Wochen auf diesem Blog erscheinen und der Eintrag war schon verfasst. Nur leider war der Kuchen aufgegessen, ehe ich Bilder machen konnte bzw. daran gedacht habe.

Mein Kuchen is dunkler als Stephs Version, da ich die Hälfte des hellen Mehls durch Dinkelvollkornmehl ersetzt habe. Ausserdem haben die schnell (beinahe war der Kuchen ein zweites Mal aufgegessen) geschossenen Bilder sich jeder schönigenden Bildbearbeitung widersetzt.

Bitte backt ihn trotzdem! Durch den Kardamom ist es ein tolles Geschmackserlebnis.


Da es das Sontagssüß in seiner Urform nicht mehr gibt, reihe ich mich bei wollixundstoffix ein. Dort sammeln sich die leckeren Sonntagskuchen.


Dienstag, 15. April 2014

Lesereinsendung - Peppig dekoriert

Für wen der Shabby-Chic nichts ist, der wird vielleicht heute träumen. Anja hat ihre Eier farbstark in Szene gesetzt.


Oben seht ihr Anjas Eier-Ausbeute vom Kreativ-Brunch und so hat sie dekoriert:


Da möchte ich mir sofort Zweige und ´ne Sprühdose schnappen!


Schmetterlinge kann man gut aus Tonkarton ausschneiden. Vorlagen findet man bestimmt im Internet.

Ich könnt mich jetzt gar nicht entscheiden. Lieber zarte oder kräftige Farbtöne? Wie sieht eure Osterdeko aus?

Sonntag, 13. April 2014

Sonntagssüß - Schokokuchen


Hätte ich doch beinahe das Sonntagssüß vergessen!
Vor lauter Balkon aufhübschen und Schnitte abpausen kann das natürlich passieren. Im Gartencenter war heute viel los.


Wir hatten einen kleinen Schokokuchen, dem schon die Hälfte fehlt und dem weniger Schokoglasur optisch gut getan hätten.... tjaja, ich wollte das Packerl "alle" haben... Je mehr Schokolade, desto besser!





Samstag, 12. April 2014

Lesereinsendung - Filzeier zart dekoriert


Vor ein paar Tagen schickte mir Katrin diese schönen Fotos von ihren dekorierten Filzeiern. In der Standvase bilden die dunklen Zweige einen schönen Kontrast zu dem hellen Mobiliar.

Auch in der Schale sehen die Filzeier gut aus. Hier im Kontrast mit weißem Tüll und ein paar Federchen:



Dazu ein paar Kerzen und die Gäste können kommen!


Ich sollte mich vielleicht einfach mal einladen. Den Kuchen bringe ich gerne mit!




Samstag, 5. April 2014

9. Kreativ-Brunch - Häkeldeckchen/Gewinnerin!


Für die Teilnehmerinnen gab es noch jeweils einen Häkeluntersetzer und ich hoffe, ich habe farblich Euren Geschmack getroffen!


Die Gewinnerin des Gewinnspieles darf zwischen diesen Farben wählen (Grau, Grün). Simone, welche Farbe möchtest Du? Ich tippe auf Grün!
Bitte teile mir auch mit, in welchen Farben du die Filzwolle möchtest.

Gearbeitet habe ich wieder nach dieser Anleitung, wie auch schon die "Weihnachtsgeschenke". Anleitungen in Häkelschrift mache ich am liebsten und liebste Anleitungen laminiere ich mir gerne.






Freitag, 4. April 2014

9. Kreativ-Brunch - Ostereier umfilzen


Ein großes Ostereier konnte ich am Samstag noch vor meinen filzwütigen Gästen retten. Dieses habe ich gestern noch umfilzt. Die kleineren, dunkleren Eier sind schon vor ein paar Wochen entstanden.

Ostereier-Rohlinge gibt es übrigens zu jeder Jahreszeit im Online-Auktionshaus. Filzwolle habe ich über D*wanda erstanden. Dort gibt es sehr schöne Sets zum Ausprobieren.

Bei den Ostereiern arbeitet ihr im Grunde wie in meiner Anleitung zur eingefilzten Seife. Trotzdem habe ich dabei nochmal ein paar Bilder gemacht:

Wolle in passender Größe zurechtlegen und in mehreren, versetzten Schichten auslegen.
Ich habe mit verschiedenen Tönen gearbeitet und zuunterst (später außen) liegt hellere Wolle.

Die Wollschichten seitlich um das Ei wickeln. Sollte oben und unten zu viel Material sein, so habe ich dieses vorsichtig ausgezupft.
Jetzt kann das Ei in ein Stück Fliegengitter/Gardine gewickelt werden. Dann verrutscht die Filzwolle nicht so leicht. Denn jetzt kommt der anstengende Teil!

Das Ei wird mit warmem Seifenwasser angefeuchtet und auf Noppenfolie oder einer anderen strukturierten Unterlage verfilzt.

Nach einer Weile kann man das Netz entfernen und Materialüberschuss noch streichend verteilen und weiter rubbeln.

Mit heißem Wasser und Olivenseife die Wolle nach und nach weiter verfilzen lassen.
Nur noch auf einem Handtuch trocknen lassen und dekorieren.
Meine recht untypischen Ostereier liegen in einer Schale aus einem alten Ölfass. Gekauft wurde sie auf einem Kreativ-Markt. Bestimmt stelle ich meine Osterdeko bald nochmal gesondert vor!

Heute könnte ihr noch am Gewinnspiel teilnehmen!



Mittwoch, 2. April 2014

9. Kreativ-Brunch - Frühlingsdeko

Am Tag des Kreativ-Brunchs war meine Wohnung voller Tulpen. Diese sind ja die Frühlingsblumen schlechthin und so lag es nahe, mir welche mitzubringen.



Der Geschenkebeutel enthielt ebenfalls Frühlingsboten!

 Die Holzstreuteile "Häschen" habe ich bei N*nuN*na gefunden.


Die Vögelchen gab es im letzten Jahr schonmal. Da sie mir aber auch in diesem Jahr gefallen, hüpften sie wieder in den Beutel.

Was sind für Euch Boten des Frühlings?


 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...