Freitag, 4. April 2014

9. Kreativ-Brunch - Ostereier umfilzen


Ein großes Ostereier konnte ich am Samstag noch vor meinen filzwütigen Gästen retten. Dieses habe ich gestern noch umfilzt. Die kleineren, dunkleren Eier sind schon vor ein paar Wochen entstanden.

Ostereier-Rohlinge gibt es übrigens zu jeder Jahreszeit im Online-Auktionshaus. Filzwolle habe ich über D*wanda erstanden. Dort gibt es sehr schöne Sets zum Ausprobieren.

Bei den Ostereiern arbeitet ihr im Grunde wie in meiner Anleitung zur eingefilzten Seife. Trotzdem habe ich dabei nochmal ein paar Bilder gemacht:

Wolle in passender Größe zurechtlegen und in mehreren, versetzten Schichten auslegen.
Ich habe mit verschiedenen Tönen gearbeitet und zuunterst (später außen) liegt hellere Wolle.

Die Wollschichten seitlich um das Ei wickeln. Sollte oben und unten zu viel Material sein, so habe ich dieses vorsichtig ausgezupft.
Jetzt kann das Ei in ein Stück Fliegengitter/Gardine gewickelt werden. Dann verrutscht die Filzwolle nicht so leicht. Denn jetzt kommt der anstengende Teil!

Das Ei wird mit warmem Seifenwasser angefeuchtet und auf Noppenfolie oder einer anderen strukturierten Unterlage verfilzt.

Nach einer Weile kann man das Netz entfernen und Materialüberschuss noch streichend verteilen und weiter rubbeln.

Mit heißem Wasser und Olivenseife die Wolle nach und nach weiter verfilzen lassen.
Nur noch auf einem Handtuch trocknen lassen und dekorieren.
Meine recht untypischen Ostereier liegen in einer Schale aus einem alten Ölfass. Gekauft wurde sie auf einem Kreativ-Markt. Bestimmt stelle ich meine Osterdeko bald nochmal gesondert vor!

Heute könnte ihr noch am Gewinnspiel teilnehmen!



1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...