Mittwoch, 18. Oktober 2017

Japanische Knotentasche


Leider mit den schlechtesten Bildern, die ich je gemacht habe!
Die Fotos werden dem tollen Stoff, der von Grün zu Blau changiert, überhaupt nicht gerecht.

Die Tasche hat zwei ungleiche Henkel und wird damit verschlossen. Der lange Henkel wird durch den kurzen Henkel gezogen. Schnitte findet man viele im Internet (Japanische Knotentasche). Ich habe mich nach dieser Anleitung gerichtet.


Der Aussenstoff ist dünn aber mit Stand und der Innenstoff dafür fester (und daher ohne Einlage). Wieder kam ein Label zum Einsatz. Etwas dezenter innen angebracht.


Diese Tasche entstand in einer "Spielfilmlänge" und war recht unkompliziert zu nähen.

Dienstag, 5. September 2017

Creadienstag - Kissen aus Fleckerlteppichen

Nach der Flickenteppichtasche von letzter Woche, zeige ich heute noch zwei Kissen. Sie liegen schon die Sommermonate über auf dem Sofa.


Die Teppiche aus dem Baumarkt haben die Größe 65 x 130 cm. Auf dem Etikett steht, dass man die Teppiche nicht waschen soll, sie aber in feuchtem Zustand abfärben können! Daher habe ich es darauf ankommen lassen und den 30 Grad Schonwaschgang gewählt. Wie man sieht, sie haben es überlebt.

Bei dem Kissen vom oberen Bild habe ich die längeren Seiten des Teppichs zusammengenäht (mit einer Rundnadel, also per Hand) und mir ein passendes Inlet mit der Maschine selbst angefertigt.
Auf dem unteren Bild waren es zuerst die Schmalseiten und ich habe zwei 50 x 50 cm große  Kissenfüllungen hineingesteckt und alles zugenäht.



Mehr Selbstgemachtes gibt es hier:


Dienstag, 29. August 2017

Creadienstag - Tasche aus Fleckerlteppich

Im Moment interessieren mich Fleckerlteppiche/Flickenteppiche. In vielen Unitönen und auch so "bunt" wie auf den Fotos, erhält man diese kleinen Teppiche z.B. in Baumärkten für kleines Geld.

Mit einer stärkeren Rundnadel und passendem Garn lassen sich diese Teppiche zum Beispiel zu sommerlichen Strandtaschen verarbeiten:

 
 Dabei darf eine Innentasche für Kleingeld/Wertsachen nicht fehlen:





Die Innentasche ist für sich genäht und nur am oberen Rand in der Tasche befestigt.

Dazu ein paar "Taschenbaumler"/etwas Verzierung:

 

 Und ein Label:





















Ab zum Strand! Raus ins Grüne!
Heute soll es in NRW nochmal richtig warm werden (-:


Mehr Selbstgemachtes gibt es hier:

Donnerstag, 10. August 2017

RUMS - Schlüsselanhänger

In den letzen Monaten entstehen nur kleine Sachen. Gestern endlich mal wieder etwas für mich!

 So einen Troddel-Schlüsselanhänger stelle ich nach dieser Anleitung her.


Ein wenig länger könnten die Fransen sein, doch das gab das Lederstück aus dem Fundus nicht her.


Noch mehr "Rund-ums-Weib" hier:
http://rundumsweib.blogspot.de/2017/08/rums-3217.html


Montag, 27. Februar 2017

Karnevalssüß - Zitronenkuchen

Zum gestrigen Sonntag gab es ein zitroniges Sonntagssüß. Heute ist schon fast alle aufgegessen. Die letzten Stücke gibts zum Kaffee und während der Rosenmontagszug im Livestream läuft.


Sucht im Netz mal nach "Lemon Drizzle Cake". Dabei wird ein Gemisch aus Zitronensaft und Puderzucker über den noch heißen Kuchen gegeben. Der Kuchen schmeckt dadurch frisch zitronig und saftig. Besonders mag ich, dass sich eben keine typische Puderzuckerglasurschicht bildet.

 

Sonntag, 1. Januar 2017

Neujahrssüß - Schneller Kokoskuchen

Den heutigen Neujahrssonntag versüßt uns ein Kokoskuchen.


Der Clou dieses Kuchens sind die wenigen Zutaten.
Ein bißchen blaß ist der Kuchen geworden. Ich habe die Backtemperatur unten schon etwas angepasst und hatte den Rost zu weit unten eingeschoben.


Lecker "kokossig"!
Eine "Hab-ich-alles-da"-Alternative, wenn man es nicht in den Supermarkt schafft.

So gehts:

300g Mehl
1 Dose Kokosmilch
7 EL Kokosraspeln
1 1/2 TL Backpulver
160 g Zucker (ich habe einen großen Teil durch selbstgemachten Vanillezucker ersetzt)

Die trockenen Zutaten vermengen und zum Schluß die Kokosmilch zufügen.
Eine Kastenform fetten und mit Kokosraspeln ausstreuen. Den Teig einfüllen und bei 180 Grad/Umluft 45 Minuten backen.


Mhm, beim nächsten Mal gebe ich Kirschen in den Teig! Hier habe ich übrigens eine Ananasversion entdeckt.

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...