Montag, 20. Juni 2011

Sonntagskuchen


Hier seht ihr meine gestrige Kaffeepause. Wobei der sehr hell aussehende Kaffee ein Tee mit Milch ist. Das Rezept für den Kirschstreusel ist aus der Zeitschrift "Vital" von 2008. Auf deren Homepage war das Rezept leider nicht auffindbar. Darum hier für Euch in meiner Version:

Zutaten
ein Glas Kirschen abtropfen lassen
450 g Dinkelvollkornmehl
200 g Zucker, braun
325 g Butter
1 Prise Salz
1 Msp Zimt
5 mittlere Eier
1 Packung Backpulver
50 ml Milch
100 g Walnüsse


Zubereitung
  1. Kirschen aus dem Glas abtropfen lassen. Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160/Gas: Stufe 3) vorheizen. 100 g Mehl mit 50 g Zucker in einer Schüssel mischen. 75 g Butter in Stücken, 1 Prise Salz und 1/2 TL Zimt dazugeben, zu Streuseln verkneten.
  2. Für den Rührteig Rest Butter mit dem Handrührgerät (Rührbesen) schaumigrühren. Den übrigen Zucker unterrühren, bis er gelöst ist. Nach und nach Eier unterrühren (jedes Ei etwa 1 Minute). Rest Mehl mit Backpulver mischen. Mit 1 Prise Salz und Milch unterrühren.
  3. Walnüsse hacken. Rührteig auf ein gefettetes Backblech geben und gleichmäßig verstreichen. Kirschen und Walnüsse darauf verteilen. Mit Streuseln bestreuen. Blech in den Ofen auf mittlerer Schiene geben. Etwa 35 Minuten backen. Erkalten lassen und in Stücke schneiden
Ich habe das Weizenvollkornmehl aus dem ursprünglichen Rezept durch Bio-Dinkelvollkornmehl ersetzt. Das klappte gut und schmeckte sehr lecker.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...