Sonntag, 3. Juni 2012

Anleitung für ein breites Lederarmband

Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber etwas nachzuarbeiten ist mit konkreten Maßangaben einfacher. Daher habe ich Bilder von der Herstellung eines Lederarmbandes gemacht und die Anfertigung in Einzelschritten beschrieben.

Man benötigt:
  • Leder
  • Stahllineal
  • Bleistift
  • Cuttermesser
  • Lochzange
  • KamSnaps mit Zange oder Druckknöpfe

Schritt 1: Zuschnitt

Für ein Handgelenk mit einem Umfang von 15,5 cm schneidet Ihr Euch ein Stück Leder (oder vielleicht Filz oder Walk?) von 4 cm x 20 cm zurecht. Markierungen am besten mit dem Bleistift aufzeichnen, das ist später unauffälliger als z.B. Kugelschreiber.

Schritt 2: Einschnitte markieren

An den Enden laßt Ihr am besten jeweils 2 cm frei für den Verschluß. Wenn Ihr die Markierungen auf einer Schneideunterlage nutzt, geht das schnell und genau. Jedes Kästchen hat dort eine Kantenlänge von 1 cm x 1 cm.
Alle 5 mm habe ich mir eine kleine Markierung gemacht, meine Einschnitte sind also relativ nah beieinander.  Beim ersten Versuch (Leder ist nicht sooo einfach zu schneiden) macht Ihr Euch vielleicht nur jeden Zentimeter eine Markierung.
Diese Markierungen auf beiden Seiten anzeichnen. Mit einem spitzen Bleistift *hust* oder einem Druckbleistift sieht man die Markierungen noch besser als bei mir.

Schritt 3: Einschnitte

Nun legt Ihr das Stahllineal an die beiden Markierungen an und macht die Einschnitte. Hierzu mit Druck das Lineal gut auf dem Leder fixieren. Keine Sorge, Ungenauigkeiten fallen meist hinterher gar nicht so auf!

Schritt 4: Löcher für die Druckknöpfe anzeichnen

Das Leder legt Ihr nun wieder in das Raster der Schneidematte und könnt so ganz schnell kleine Kreuzchen für die Löcher einzeichnen.


Schritt 5: Löcher stanzen

Mit der Lochzange (kleinste Einstellung) die Löcher einstanzen.



Schritt 6: KamSnap aussuchen!

Tja, aus all den bunten Farben den passenden Druckknopf aussuchen. Meine Farbwahl basiert auf dem Täschchen und MugRug, die ich vor ein paar Tagen genäht habe (das wird nämlich ein Set als Geschenk! Mehr verrate ich noch nicht, Ihr dürft gespannt sein).


Schritt 7: KamSnaps einpressen

Hier sucht Ihr Euch am besten das schönere Ende aus. Das wird dann oben liegen und Ihr presst dann hier zuerst die KamSnaps ein. Dann besser noch einmal um das Handgelenk legen und gaaaanz genau überlegen, wie herum nun die KamSnaps auf der anderen Seite gehören *grins* Im schlimmsten Fall sind die Knöpfchen falsch herum und das Armband unbrauchbar (habe ich alles schon geschafft (-: ).



Schritt 8: Tragen und freuen!

Zuerst sind die KamSnaps noch sehr fest. Eventuell muss man sich dann beim Öffnen helfen lassen.


Die Ecken kann man auch abrunden. Dazu habe ich einfach die Oberseite eines KamSnaps an die Ecke gelegt und nachgezeichnet.

Schickt mir doch Bilder oder Links zu Euren Ergebnissen! Über einen Link zurück zu mir, würde ich mich ebenfalls freuen.


1 Kommentar:

  1. Die Armbänder sehen klasse aus! Und ich habe tatsächlich auch ein passendes Stück Leder - es fehlen nur noch CamSnaps, oder ich überlege mir einen anderen Farbakzent ... mal gucken :).
    Liebe Grüße von Christiana

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...