Samstag, 30. Juli 2011

Granny-Hocker

Inspiriert von den bunten Hockern mit Häkeltop von hier, stand ich vor diesem kleinen Hocker aus meiner Wohnung:
Die Trittfläche ist schon ein bißchen grau geworden und so ein bißchen Farbe kann ja Wunder wirken. Aber wie häkelt man rechteckige Grannies passend? Da musste ich also mal meinen Grips einsetzen und habe mir folgendes überlegt:


    Rechteckige Granny-Tops (Rectangle Grannies)

Wie im Bild unten zu sehen, legt man auf die "zu behäkelnde" Fläche ein Blatt Papier und streicht es an den Seiten herunter, um die Größe zu markieren. Diese Linien kann man dann noch etwas stärker falzen und evtl. abschneiden. Man zieht nun diagonale Linien in das Rechteck, um die Mitte zu markieren.

Bis dahin ging alles gut. Doch wie häkelt man hier einen Anfang? Bisher habe ich nur Grannies mit Fadenring am Anfang gehäkelt. Ich habe dann einfach mal rumprobiert (gibt es dazu eigentlich schon Anleitungen?):

Andere Grannies (einfache Muster mit 3er-Gruppen Stäbchen) von mir habe ich erstmal ausgemessen und festgestellt, daß jede meiner Reihen 1 cm hoch ist. Ein Anfang aus einer Doppelreihe wäre also 2 cm hoch. Im Bild sieht man meine Anfangsreihe. Die Breite dieser Reihe ermittelt man, indem man in der Höhe den Platz bis zum Rand abmißt (hier 9,5 cm). Die Anfangsreihe muss dann so breit sein, daß links und rechts ebenfalls noch 9,5 cm platz sind. Das ist wichtig, weil das Rechteck mit jeder Reihe ja an allen Seiten gleichmäßig größer wird.
Man kann sich das gut einzeichnen und immer wieder den eigenen Anfang auflegen (anstatt zu messen). Im Bild wird diese Markierung von meiner Anfangsreihe verdeckt.

Für den Anfang habe ich eine Luftmaschenkette gehäkelt und in diese einfach 3er-Gruppen Stäbchen (wie bei normalen Grannies) gehäkelt und dazwischen immer zwei (!) Maschen ausgelassen. Mit nur einer ausgelassenen Masche war mein Ergebnis zu eng. Die Reihe habe ich immer wieder an meine Markierungen gehalten, bis die Kette breit genug war. Die restlichen Luftmaschen habe ich einfach wieder aufgeribbelt und die Rückreihe gehäkelt.

So, das muss jetzt nicht DIE Lösung sein. Wirklich häkeln kann ich ja gar nicht. Nach schriftlichen Anleitungen häkeln ist mir ein Graus und dieses einfachste Granniemuster mir das Liebste. Offen bin ich für Tipps oder Links zu anderen Anleitungen zu diesem "Problem" und vielleicht probiert jemand diese "Anleitung" einmal aus!

Das Endergebnis gibt es in den nächsten Tagen. Es fehlt nur noch der Rand!
EDIT: Endergebnis jetzt hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...