Donnerstag, 3. November 2011

Lederquaste/Ledertroddel mit offenen Fransen herstellen

Die Statistik verrät mir, immer wieder wird nach Anleitungen zur Herstellung von Ledertroddeln gesucht. Nachdem wir auf dem Kreativ-Brunch schon einige hergestellt haben, hier nun eine Anleitung dazu. In den nächsten Tagen schreibe ich dann noch eine Anleitung für Troddeln mit "geschlossenen" Fransen (gibts da einen Namen für?).



Du benötigst:
  • Schneidematte
  • Stahllineal
  • kleines Cuttermesser
  • stabile, kräftige Haushaltsschere
  • Bleistift oder Kugelschreiber
  • Wäscheklammern
  • Klebefilm
  • Klebstoff (für Leder geeignet, keinen Alleskleber)
  • Lederrest
  • Schlüsselring
Für die Troddel mit offener Franse schneidest Du Dir ein größeres Lederstück von 10 cm x 20 cm und ein kleines Stück von 1 cm x 10 cm (für die Aufhängeschlaufe) zurecht. Die Maße könnt ihr natürlich frei verändern und eure Troddel kürzer/länger oder dicker/dünner machen.

Oben markierst Du dann in etwa 1,5 cm Entfernung einen Abstand zum Rand und bei dem kleinen Aufhänger klebst Du schonmal die Enden aufeinander und fixierst die Schlaufe mit einer Wäscheklammer. Dann hast Du es nachher einfach und die Schlauf geht nicht dauern auseinander.

Nun schneidest Du nacheinander die Fransen hinein. Ihr beginnt natürlich von rechts (ich bin Linkshänderin). Man kann die Fransen "freihand" schneiden, sich vorher markieren oder mit dem Stahllineal und dem Cutter schneiden.

Den Kleber trägst Du am oberen Rand auf und gibst ihn auch schonmal auf eine Seite des Aufhängers. Ablüftzeiten nach Packungsangabe beachten und warten! Am besten draussen oder am geöffneten Fenster arbeiten.

Nach der Ablüftzeit platzierst Du den Aufhänger (am besten weiter hinein, meiner ist etwas lang geraten) und aufrollen. Hierbei bräuchte man am besten vier Hände, denn es ist gut, wenn man das Leder dabei ein bißchen dehnt und so ganz stramm aufrollt.

Das Ende fixierst Du nun noch mit etwas Klebefilm und läßt den Kleber durchtrocknen.

Nur noch einen passenden Schlüsselring durch die Schlaufe ziehen und fertig!

Kommentare:

  1. Hallo, ich habe gesehen, dass du mein Blog nun regelmäßig liest - das freut mich sehr :). Und noch mehr freut mich, dass ich dadurch auf dein Blog aufmerksam geworden bin. So viele schöne kreative Ideen. Ich bin richtig begeistert. Und diesen Anhänger hier werde ich bestimmt nachbastelen. Ich habe noch etwas Kunstleder (Reste für ein Indianer Karnevalskostüm) da, dass sich hoffentlich dafür eignet :). Liebe Grüße, Flora

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Anleitung, sie kommt wie gerufen für ein geplantes Projekt!
    Grüße von Katja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...