Donnerstag, 26. April 2012

3. Kreativ-Brunch - Badebombe

Für jede Teilnehmerin hatte Motte vom Dawanda-Shop Monte Klamotte eine Badebombe Ringelblume-Orange spendiert. So konnte jeweils eine duftende Kugel in jede Tüte hüpfen und der Teilnehmerin ein entspannendes Schaumbad spendieren.



Ihr Shop bietet einen schönen Mix aus liebevoll gestalteten Geschenkartikeln, Vintagestücken und Schönheitspflege an. Ich habe spontan mehrere reizvolle Produkte gefunden:

3. Kreativ-Brunch - Süße Schoki

Man braucht immer mal spontan ein kleines Mitbringsel oder Dankeschön. Schokoladentafeln lassen sich ganz schnell mit etwas schön bedrucktem Papier und Masking-Tape verschönern:
  • Schön bedrucktes Papier (meines ist von HEMA)
  • Masking-Tape
  • Schwarzer Stift
Das Papier auf die Breite der Schokoladentafeln bringen (Meine sind übrigens Mini-Täfelchen aus der bekannten Drogerie mit zwei Buchstaben. Jeweils einmal in Vollmilch und eine in herber Schokolade.), drumherum wickeln und mit Masking-Tape fixieren.
Nun machen sich die Täfelchen ganz wunderbar in der Geschenketüte zum Kreativ-Brunch!

Dienstag, 24. April 2012

3. Kreativ-Brunch - Beschriftungs-Set

Ein weiteres Mini-Geschenk, welches sich vielleicht auch für normale Kindergeburtstagstüten eignet.

Man benötigt:
  • Kreidesticker (Quelle auf Anfrage)
  • kleine Cellophanbeutel
  • Etiketten, schwarzer Stift
  • Kreidestücke
  • Papier und Masking-Tape
Die Packung Kreidesticker ließ sich gut auf 4 Päckchen aufteilen. Dazu habe ich die Bögen passend zu den Cellophanbeuteln zerschnitten (Cellophan ist übrigens kompostierbar und so umweltfreundlicher als normale Kunststoff-Beutelchen). Die Kreide habe ich mit weißem Papier umwickelt und mit Masking-Tape fixiert. Sticker und Kreise dann in die Beutelchen packen und ein beschriftetes Etikett darauf. Ich fand die Notiz wichtig, dass die Etiketten wieder ablösbar sind.

Wie ich gehört habe, sind die Kreideetiketten auch schon im Gebrauch!

Montag, 23. April 2012

3. Kreativ-Brunch - Geschenketüten

Die weißen Papiertüten sind von unserem Lieblings-Take-away-Laden. Die hebe ich immer auf und anscheinend gehe ich zu oft dorthin, denn im Regal liegen schon ziemlich viele! Die Schleife soll verhindern das allzu neugiere Menschen schon während des Brunchs hineinlinsen. Auspacken erst zu Hause!

Nun zum Inhalt:











Kuchenstückchen mit Bonbons, Likörchen und einem Kerzchen zum blöde Tage versüßen. Ich habe die Kuchenstücke schonmal hier vorgestellt. Es handelt sich um einen Bastelbogen von The Cute Army.

In den nächsten Tagen stelle ich noch weitere Kleinigkeiten vor: Etwas Süßes, etwas Nützliches und etwas für die Schönheitspflege.









Zu Beginn des Brunchs stelle ich immer ein paar Beispielsachen vor und erläutere kurz, wie sie gemacht werden. Bei dem Shirt mit Lederschwalbe will ich demnächst herausfinden, wie sich das Leder in der 30°-Wäsche verhält. Hat da jemand Erfahrung?

Samstag, 21. April 2012

3. Kreativ-Brunch - Tolle Armbänder!

Die Spülmaschine spült gerade fleißig. Gestern habe ich einfach nur noch alle viere von mir gestreckt und auf dem Sofa gelegen. Es ist immer super anstrengend, aber soooo schön! All die leuchtenden Augen und tollen Ergebnisse "entschädigen" total und machen Lust auf das nächste Brunch!

Es sind wieder soooooo tolle Lederarmbänder sind entstanden! Ich baller Euch da einfach mal mit den Fotos zu:

Tina
 Siw
Kerstin
Julia
Hier hatte ich noch einen anderen Hintergrund. Schade, da kommen die Armbänder gar nicht ideal zur Geltung! Aber da macht Julia sicher nochmal bessere Fotos und zeigt sie auf Ihrem Blog!
Liebe Julia, schön, dass wir uns kennengelernt haben. Das war bestimmt nicht das letzte Treffen!

Während dem Basteln habe ich leider keine Fotos gemacht (wieder keine...). Ich bin dann immer selbst zu beschäftigt. Es ging tatsächlich wieder bis gut 17 Uhr!
Jede durfte wieder eine Geschenketüte mit nach Hause nehmen. Dazu ab morgen mehr!

Mittwoch, 18. April 2012

Der Moustache-Quilt ist fertig

Endlich kann ich Euch Bilder vom frisch gewaschenen Moustache-Quilt zeigen!
Sechs Schnurrbärte zieren die Vorderseite aus alter Bettwäsche aus den 70er Jahren. Die Umrandung habe ich absichtlich kontrastierend gewählt. Insgesamt hoffe ich, dass es so für Mädchen oder Jungs geht. Was meint Ihr?
Die Rückseite und die Mittellage sind auch aus Flanell (ebenfalls alte Bettwäsche). Die Decke ist so nicht voluminös und ist eher als Einschlagdecke für Babies gedacht. Daher ist an der rechten oberen Ecke auch ein kleines Kapuzenteil eingearbeitet. Mit den abgerundeten Ecken kann man das Baby auch pucken.
Im Sommer macht sich die Decke sicher auch im Kinderwagen gut. Sie ist 65 x 70 cm groß und kann vom größeren Kind später als Spieldecke gebraucht werden (um z.B auch die Puppe gut zuzudecken).

Ich freue mich, den Moustache-Quilt wohlbehalten hier abgeliefert zu haben und hoffe er findet bald liebende Hände.

Sonntag, 15. April 2012

Ruhig bleiben

Der Moustache-Quilt dreht seine Runden in der Waschmaschine. Ich hoffe ich kann Euch morgen das Ergebnis zeigen. Hängt davon ab, ob ich meinen Computer zurückbekomme. Derzeit bleibt der Bildschirm dunkel.
Natürlich gibt es eine Behelfslösung, aber damit kann ich meine Bilder nicht so bearbeiten, wie ich es gewöhnt bin. Also muss ich weiter ruhig bleiben... Nicht so einfach (-:

Mittwoch, 11. April 2012

Quilting the Moustache-Quilt

Ich habe endlich angefangen!
Die "richtigen" Quilter mögen bitte weggucken. Ich habe das noch nie gemacht und daher erst auf einem MugRug probiert und mich dann einfach so an den Bayquilt getraut. Es ist also weit entfernt von perfekt. Die Stiche sind sehr unregelmäßig, aber das Muster passt super zu dem Quilt. Es war die richtige Entscheidung. Was meint Ihr?
So sieht das dann aus:
 Ich bin verdammt erleichtert (-:

Dienstag, 10. April 2012

Ostersüß

Ein solches Ostersüß ist schnell gemacht:
Einen kleinen oder großen Tortenboden kaufen, Karamellcreme aufstreichen, Bananenscheiben auflegen und noch mehr Karamellcreme aufstreichen. Alles mit geschlagener Sahne krönen und mit Schokosplittern verziehen und genießen!

Montag, 9. April 2012

Frühling!

So langsam kommt der Frühling auch bei mir an!
Vor ein paar Tagen hatte ich endlich Lust frischer und heller zu dekorieren. Die Idee zu meiner Frühlingsdeko habe ich bei Sanne gefunden. Sie hat ein Mobile aus Heißluftballons für den Wickeltisch gezaubert und postet dort auch einen Link zu der Vorlage.

Die Heißluftballons haben dann noch zwei  "Wolken" als Begleitung bekommen. Die PomPoms habe ich nach dieser Anleitung hergestellt. Das ging schnell und einfach und ist doch sehr effektvoll.

So ganz ohne Hase und Ei ging es dann auch bei mir nicht. Der Origami-Hase ist vom letzten Jahr. Ich habe eine Anleitung für Euch gefunden, auch wenn Ostern ja schon fast wieder vorbei ist. Die Anleitung ist ganz witzig: Zum Schluß muss man in den gefalteten Hasen hineinpusten, damit sich der Körper bildet!

Ich tausche die Bilder in den Rahmen alle paar Monate und stelle neue Exponate in die Mandarinenkiste. Die kleine Eule ist eine ausdruckbarer Bastelbogen von hier. Das Aquarell im Hintergrund habe ich als Kind von meinem Onkel geschenkt bekommen. Es ist in dem Rahmen nur provisorisch befestigt und verdeckt ein recht dunkles Gemälde.

Sonntag, 8. April 2012

Sie sind schon da!

Die Moustache-Bänder von The Cute Army lagen gestern in meinem Briefkasten. Sandra hat mir von jeder Farbe ein Stück eingepackt. Toll sind sie alle:
Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, welches Band ich in meinem Moustache-Quilt einsetze. Hm... Habt Ihr Vorschläge?

Ich wünsche Euch einen schönen Ostersonntag!

Freitag, 6. April 2012

Stoffeinkauf für Me-Made-Teile

Die Vintage-Bettwäsche für meine Quilts finde ich zwar super, aber selbst tragen möchte ich die meisten Farben und Muster nicht. Einen Teil der Bettwäsche färbe ich daher ein und halte ausserdem im SecondHand-Laden nach Material fürs Upcycling Ausschau. Hin und wieder ergänze ich das dann mit dem Kauf von flammneuen Stoffen.
Türkiser Sweat, pinker Nicky, türkiser Feincord und lila Sweat. Einzig der lila Sweat gefällt mir nicht so gut. Es ist einfach keine Farbe für den Wintertyp. Mag mir jemand den einen Meter abnehmen? Der Sweat ist innen angerauht und aus 100% Baumwolle (liegt ca. 165 cm breit). Für 8 Euro gehört er Euch.

Donnerstag, 5. April 2012

.MORGENSCHOEN. auf dem Bastelblog


Das Bastelblog ist ein kreativer Ableger von "So leb' ich" und präsentiert Bastelideen zu verschiedensten Materialien und stellt ab und an auch Dawanda-Shops vor. Vor ein paar Wochen fragte mich Luise, ob ich auch dabei sein möchte und ihr ein paar Fragen beantworten würde. Habe ich gerne gemacht! Vielen Dank für den schönen Bericht zu meinem kleinen Shop!

Mittwoch, 4. April 2012

Me made Mittwoch - Nickyshirt

Nach dem fast schon sommerlichen Wetter heute ein Shirt für echtes Frühlingswetter aus kuschelweichem Nickystoff. Leider kein Baumwollnicky, aber das XL Shirt aus dem Second-Hand-Laden musste einfach mit. Darauf habe ich meinen Lieblingsschnitt (Burdastyle 06/2011, Modell 124) gelegt und mal wieder die Säume mitgenutzt. So war das Oberteil schnell genäht und angezogen:
Superkuschelig und gemütlich und nicht nur für zuhause!
Mehr Me-Made gibt es bei Catherine zu sehen.

Dienstag, 3. April 2012

Erster Quilt 2012 - Es könnte losgehen...

Die Schnurrbärte sind aufgenäht, eine Rückseite hat sich gefunden (Baumwollflanell) und ich habe ein kleines Label aufgenäht. Ich habe schon ewig keinen Babyquilt mehr genäht und bin fast ein wenig nervös. Bisher habe ich immer nur mein Patchwork nachgenäht (an Nahtlinien entlang), aber hier habe ich ja gar kein Patchwork! Ob ich mal "Free-Motion-Quilting" ausprobieren soll? Die neue Nähmaschine könnte es, aber könnte ich es?

Sonntag, 1. April 2012

Sonntagssüß - Erdnußkekse statt Peanut Butter Blondies

Eigentlich wollte ich die "Peanut Butter Blondies"(eine Art Kuchen) machen. Auf das Rezept wurde ich bei der Hausmaus aufmerksam. Das Glas Erdnußbutter war schon gekauft. Nur war es dann heute auch schon halb leer. Zu wenig für den Erdnußbutterkuchen...
Glücklicherweise lief mir gestern dieser Post über den Weg. Sandra hatte Erdnußkekse gebacken und mir so aus der Patsche geholfen. Ich habe Schokotropfen und Rosinen weggelassen und mich ganz den Erdnüssen hingegeben.

Ein letztes Mal sammelt mat&mi die süßen Sachen bei Pinterest. Es sind einfach zu viele Bilder geworden, die verlinkt werden müssen. Die drei Gründerinnen wollen daher zukünftig bei Facebook sammeln.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...